Blogger of the Month: Natalie von Bitches Love Candy

0-Bitches-Love-Candy

Hallo ihr lieben  🙂

Rosa Wolken, heftiger Glitzerregen und ganz viel Pudernebel – so lässt sich die Stimmung / Wetterlage auf meinem Blog „Bitches Love Candy“ vermutlich am besten beschreiben. Mit meinen 23 Jahren, bin ich Interessentechnisch kaum von einem Kindergartenkind zu unterscheiden. Und genau das versuche ich regelmässig auf meinem Blog wiederzugeben. An der Tagesordnung ist alles, was mein Herz höher hüpfen lässt: Tonnenweise Makeup (am besten so bunt und auffällig, wie nur möglich), ein Esslöffel Disney (was so ziemlich mit meinem Lifestyle gleichzusetzen ist) und eine Prise Fashion (welche ich gerne zukünftig ausdehnen würde).

Die Geburtsstunde von „Bitches Love Candy“ (zumindest in seiner heutigen Form) habe ich der lieben Mia von „Mia’s little Corner“ zu verdanken! Denn glücklicherweise brachte sie sich während eines Seminars an der Uni gleich in ein Gespräch über M.A.C Lippenstifte mit ein, welches ich mit meiner Freundin angeregt führte. Kurz gesagt (und so kitschig es auch klingen mag): sie hat mich inspiriert!

Nun aber zu der Prinzessin, die mir heute grosszügiger Weise angeboten hat, auf ihrem Blog mitzumischen: Anne! Zugegeben, lange kenne ich sie noch nicht, aber das ändert nix daran, dass mir das Mädel schon ganz dolle ans Herz gewachsen ist. Zum ersten (und hoffentlich nicht letzten Mal) habe ich Anne am Essence Blogger Event in München diesen Sommer getroffen. Da wurde mir nämlich die Ehre zu Teil, neben ihr am Tisch zu sitzen. Kennt ihr das, wenn ihr jemanden seht, der perfekt geschminkt ist und euch dann so denkt, „Japs, das wird meine neue beste Freundin“? Ja, so in etwa war das!

Mein Gastbeitrag:

Nun, damit ihr so einen leichten Schimmer (Wortspielalarm!) davon bekommt, was auf meinem Blog so abgeht, dachte ich mir: Was könnte mehr ICH sein, als ein Beitrag über den Glitzer, mit dem ich mich regelmässig bewerfe und über den Umgang mit diesem. Denn wir wissen alle, Glam Glam ist in der Theorie immer ne suuuper tolle Idee, endet in der Praxis aber oft in einem riesen Desaster. Deshalb habe ich mir mal einige glitzernde Produkte vorgeknöpft, um euch zu demonstrieren, wie ich das Ganze denn so handhabe. Und ja, vermutlich ist es für einige von euch eine kleine Überdosis, aber so bin ich nun mal…

1-Glitter

2-Duo-Stylist

Die Nägel lasset funkeln! Für unsere Krallen gibt es ja Dekorier-Kram ohne Ende, den ich mir natürlich immer und überall aufgekauft und dann zu Hause gehortet habe. Anfangs wusste ich kaum etwas damit anzufangen, bis ich auf das richtige Werkzeug gestossen bin: den „Nail Art Duo Stylist“ von Essence. Kombiniert ihn mit viel Geduld, Zeit und ein wenig Feuchtigkeit (an der Metallspitze) und ihr könnt eure funkelnden Partikel so anordnen wie ihr es für richtig haltet.

3-Nail-Swatches

4-Urban-Decay-Solstice

Mein liebster Lidschatten aus der Kategorie „Funkel was das Zeug hält“ ist „Solstice“ von Urban Decay! Das Teil reflektiert je nach Lichteinfall einen anderen Farbton und ist somit wie geschaffen, für experimentierfreudige Geschöpfe wie mich. Dass man aber den Farbstich selbst noch mitbestimmen kann, wissen viele nicht. Wie? Extrem einfach: nehmt euch eine Cream-Base in den unterschiedlichsten Farben und packt den Lidschatten mal oben drauf. Die Farbe wird sich komplett ändern und sogar um ein vielfaches intensiver. Denn oft ist man enttäuscht, dass das Produkt nicht genau so toll aussieht wie in der Verpackung. Aber eigentlich kriegt man das schon immer irgendwie hin, man muss lediglich in die Trickkiste greifen!

5-Urban-Decay-Solstice-Swatches

6-Urban-Decay-Glitterliner-Distortion

Auch Glitzer-bepackter Eyeliner kommt oft nicht so raus, wie man sich das so vorgestellt hat. Meist sieht man die Partikel auf der Haut kaum, oder der unterschiedliche Lichteinfall betont die Partikel unterschiedlich stark, weswegen der Liner aufs extremste uneben aussieht! Deswegen gehe ich mit dem Glitzerliner von Urban Decay am liebsten über einen vorgezeichneten Lidstrich und achte darauf, dass überall gleich viel Glitter verteilt ist. Ausserdem bekommt das ansonsten rosa/ türkis / lila angehauchte Produkt hier einen starken Grünstich, welcher mich unwillkürlich an eine Meerjungfrau erinnert. Neujahr lässt grüssen!

7-Urban-Decay-Glitterliner-Distortion-Swatches

8-Eyeliner-Look

Nun ich hoffe doch sehr, dass heute der eine oder andere nützliche Tipp dabei war und ihr euch von dem vielen Glitzerregen nicht die Augen verdorben habt! Und wer weiss, vielleicht treffe ich ja den einen oder anderen von euch ja mal auf meinem Blog an!

Herzlichst, Natalie

Share on FacebookTweet about this on TwitterGoogle+Pin on PinterestEmail to someonePrint this page

Kommentare:

Kommentar hinterlassen

Deine Email-Adresse wird nicht publiziert. Benötigte Felder sind markiert *